Red Shorts & Crop Top

Perfekter Look fürs Büro, oder? Nein…Spaß beiseite, fürs Büro ist das Outfit wahrlich nicht geeignet! Dazu ist die Hose dann doch einige Zentimeter zu kurz, genauso das Oberteil. Für einen lockeren Alltagslook bei der momentanen Hitze, ist die Länge beider Teile jedoch genau richtig! Findet ihr nicht? Dann solltet ihr eure Meinung mal schleunigst ändern.

Tragt das worin ihr euch wohl fühlt!

„Wenn ich die Beine dazu hätte, dann würde ich ja auch kurze Hosen tragen.“ „Also mit der Figur ist es aber ganz schön mutig bauchfrei zu tragen.“ Diese und noch viele weitere Sprüche höre ich leider immer noch regelmäßig. Wieso ist es mutig, seine Kurven in knappen Teilchen zu zeigen? Wer hat damit angefangen und warum hat es sich sooo in den Köpfen vieler Frauen und Männer verankert? Und zwar nicht nur in den Köpfen von schlanken Menschen, sondern vor allem auch in denen der kurvigen Frauen/Männer. Und genau das ist das Problem! Die kurvigen Frauen sind die schlimmsten Kritiker was knappe und körperbetonte Kleidung angeht. Jeder von uns hat schon öfter in seinem Leben einen blöden Spruch kassiert wegen der Figur, die nun mal nicht dem klassischen Standard entspricht. Und jeder von uns weiß, dass solche Sprüche verletzen, egal wie stark wir eigentlich sind. Warum also, kritisieren wir uns gegenseitig für Dinge, die eigentlich total normal seien sollten. Anstatt sich zu denken oder es gar auszusprechen: „ Ohje, die hat aber dicke Beine und trägt eine kurze Hose“ sollte man sagen: „Oh, da sieht toll aus. Die kurze Hose steht dir fantastisch. Vielleicht sollte ich mich auch mal an eine Shorts ran trauen!“ Das bedeutet für mich #bodypositive! Sich wohl zu fühlen im eigenen Körper und niemanden dafür zu kritisieren. Der Eine sieht sich gerne in kurzen Hosen und der Andere nun mal nicht. Das ist auch vollkommen in Ordnung! Doch wenn man noch nicht soweit ist, sich selbst in knappen Klamotten wohl zu fühlen, dann sollte man das auch nicht an Anderen kritisieren, sondern akzeptieren und seine Gedanken auch einfach mal für sich behalten!

Was kombiniere ich zu kurzen Hosen?

Ich persönlich muss sagen, dass ich mich in den ersten Minuten ein wenig unwohl gefühlt habe. Aber nicht wegen meiner dicken Beine oder meinem raushängenden Bauch, sondern weil ich mir Gedanken gemacht habe, ob ich das Outfit mit den höheren Schuhen vielleicht doch ein wenig zu sexy kombiniert habe. Im Nachhinein hätte ich wohl eher weiße Sneaker dazu kombiniert. Aber wohl gefühlt hab ich mich dennoch nach kurzer Zeit, so dass ich sogar noch zu KFC gelaufen bin und mir was zum Essen geholt habe.

Bei kurzen Hosen ist es mir persönlich wichtig, dass der Hintern noch bedeckt ist. Ist das der Fall, kann man Shorts wirklich sehr individuell kombinieren. In meinem Fall zeige ich ja zusätzlich zu viel Bein auch noch Bauch. Da würde ich euch empfehlen, den Look ein wenig down zu stylen, damit es nicht zu viel nackte Haut wird. Zum Beispiel mit einem Blazer oder mit Turnschuhen. Wählt man zu einer Shorts zum Beispiel eine langärmlige Bluse, dann können auch gut High Heels dazu kombiniert werden. In beiden Fällen würde ich dezenten Schmuck und eine kleine Umhängetasche tragen.

Tipp!

Ein Gürtel peppt zusätzlich jeden Shorts Look auf! Ich trage eigentlich total ungern Gürtel, aber bei Shorts sieht es einfach soo viel besser aus mit Grütel!

SHOP THE LOOK

Shorts: SHEIN

Croptop: Calliope (similar here)

Tasche: SHEIN

Schuhe: New Look (similar here)

Xx. A.

Hinterlasse einen Kommentar