Monthly Favorites in October

[Werbung wg. Nennung/Empfehlung]

Life Update

Der Oktober begann für mich mit einem Kurzurlaub in Mailand mit einem guten Freund aus meiner Heimat. Wir sind von Mittwoch bis Samstag von Nürnberg aus geflogen. Die drei Tage haben für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten absolut gereicht. Wenn ich dazu komme, schreibe ich auch einen kleinen Travelpost zu Mailand. Die Woche drauf hab ich mit Stefan zwei Kochkurse besucht. Keine Sorge, wir können kochen! Wir haben die Kurse nur aus Spaß an der Freude besucht. Und es war sooo lecker! Ich kann euch das nur empfehlen, denn es macht riesig Spaß in der Gruppe zu kochen und neue Rezepte auszuprobieren. Wir haben uns für türkisches Fingerfood und gesundes Fastfood entschieden. Vor allem aus dem Türkisch Kochkurs habe ich wirklich viele Ideen mit nach Hause genommen. Ansonsten ist im Oktober nicht viel mehr Spannendes passiert.

Health Update

Was es jedoch für den Oktober noch zu erzählen gibt, ist zum einen, dass ich endlich wieder mit Sport angefangen habe und dass ich mal wieder in ein gesünderes Leben gestartet bin und zwar mit einem Detox Cleanse von Frank Juice. Ich habe 3 Tage lang eine Saftkur ausprobiert und bin wirklich positiv überrascht. Ich hab ja schon mal eine Saftkur von Berioo (Erfahrungsbericht hier) gemacht, allerdings waren das erhitzte Säfte. Es macht doch nochmal einen großen Unterschied zu den kaltgepressten Säften von Frank Juice. Insgesamt durfte ich pro Tag 6 Säfte (je 500ml) trinken und natürlich Wasser und Tee nach Lust und Laune. Zusätzlich habe ich in der Zeit auf Alkohol, Nikotin und Koffein verzichtet. Hunger hatte ich keinen, soviel kann ich schon mal sagen, aber LUST! Ich musste wirklich kämpfen um nicht vor allem Abends noch zum Kühlschrank zu gehen und etwas zu Naschen. Manche Säfte (die Grünen) waren geschmacklich nicht so mein Fall, aber ansonsten war die Kur wirklich lecker! Und man hat den Cleanse wirklich gespürt. Für die, die es interessiert, folgt nun die Zusammensetzung der Säfte.

Juice Cleanse Starter von Frank Juice:

  • 1. Saft: Apfel, Gurke, Spinat, Sellerie, Petersilie, Ingwer, Grünkohl, Zitrone
  • 2. Saft: Ananas, Apfel, Minze
  • 3. Saft: Birne, Gurke, Brokkoli, Spinat, Minze, Limette, Moringa
  • 4. Saft: Zitrone, Cayenne, Kurkuma, Agave, Wasser
  • 5. Saft: Karotte, Apfel, Rote Beete, Ingwer, Zitrone
  • 6. Saft: Wasser, Cashew, Banane, Agave, Zitrone, Vanille, Zimt

Zwar ist eine Detox Kur nicht zum Abnehmen gedacht, dennoch hat sich bei mir auf der Waage etwas bemerkbar gemacht. Vor allem nach dem Cleanse sind wieder ein paar Pfunde gepurzelt. Ich vermute, dass so eine Kur den Stoffwechsel anregt. Somit liegt mein aktuelles Gewicht bei 81,6 kg. Ihr seht ich bin langsam an meinem Ziel, zumindest was das Gewicht angeht. Körperlich würde ich gerne noch ein wenig in Shape kommen! Aber dafür hilft leider nur Sport!

Fall Recipes

Diesen Monat gibt es eine besondere Kategorie bei den Monthly Favorites und zwar Rezepte für den Herbst. Wenn euch das gefällt, baue ich das gerne regelmäßig ein. Zunächst folgt ein Rezept für einen Ingwer-Zitronen-Sirup und ein Rezept für ein leckeres Kürbis Gewürz.

1. Lemon Ginger Syrup

Der Sirup ist ein absoluter Alleskönner! Er wärmt sofort von Innen und bekämpft lästige Erkältungen. Denn Zitrone, Ingwer und Honig lindern Entzündungen und stärken das Immunsystem. Täglich ein Shot und ihr fühlt euch definitiv besser! Ich trinke den Sirup gerne pur oder in Tee. Aber man kann ihn auch einfach mit heißem Wasser aufgießen. Aber Achtung, der Sirup ist durch den vielen Ingwer natürlich etwas scharf!

Zutaten für ca. 1 L Sirup:

  • 8 Bio-Zitronen
  • 450g Ingwer
  • 1L Wasser
  • 300g Honig

Zunächst die Zitronen dünn abschälen. Das geht am besten mit einem Sparschäler. Im Anschluss die geschälten Zitronen auspressen und den Saft zur Seite stellen. Dann den Ingwer waschen und in kleine Stücke schneiden. Er muss dafür nicht geschält werden!

Die Ingwerstücke und die Zitronenschalen werden mit dem Wasser in einem Topf ca. 40 Minuten bei kleiner Hitze gekocht. Das Ganze dann durch ein Sieb geben und das Ingwer-Zitronen Wasser abfangen. Während das Wasser abkühlt den Honig mit dem Zitronensaft verrühren. Zum Schluss kommt das abgekühlte Ingwer-Zitronen Wasser dazu und fertig ist euer Sirup ganz ohne Entsafter! Im Kühlschrank gelagert, hält sich der Sirup mehrere Wochen.

2. Pumkin Spice

Als zweites Rezept gibt es ein leckeres Kürbis Gewürz. Da ich mich im Herbst gefühlt von Kürbis ernähre, ist es für ich obligatorisch, wie jedes Jahr ein Pumkin Spice zu mischen, damit dann das Würzen vom Kürbis schneller geht. Das Gewürz eignet sich sowohl für Süßspeisen, als auch für herzhafte Gerichte. Bei Süßspeisen mische ich gerne noch etwas Vanille zusätzlich dazu.

Zutaten:

  • 2 EL Zimt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL Piment
  • 1 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1/2 TL Kardamom

Nun kommt das schwierige an dem Rezept! Alles gründlich vermischen und in ein Glas geben. Fertig!

Am liebsten esse ich Kürbis aus dem Ofen. Dafür vermische ich einen halben TL des Pumkin Spice mit etwas Olivenöl, bestreiche den in Spalten geschnitten Kürbis damit und gebe ihn für 30 min in den Ofen bei ca. 200 °C. Lecker!

 

Übrigens lassen sich die beiden Rezepte auch perfekt als kleine Mitbringsel für die Herbstzeit vorbereiten. Einfach mit einem kleinen Etikett versehen und fertig ist ein Geschenk von Herzen.

Xx. A.

Hinterlasse einen Kommentar