Crop Top & White Jeans Shorts

Wow, ich bin total überwältigt von eurem Feedback zu meinem letzten Blogpost. Ich habe wirklich lange darüber nachgedacht, wie ich euch davon erzählen soll, dass ich dank einer Operation abgenommen habe. Dass ich es euch erzähle, war von Anfang an klar, denn ich möchte für euch eine ehrliche Inspiration sein und euch nichts vorenthalten. Aber wo fängt man an, was lässt man aus und wie soll man alles erzählen, war die Frage.

Über die Monate hinweg, die ich diesen Blog nun schon führe, habe ich euch immer wieder gesagt, akzeptiert euch so wie ihr seid. Versteckt euch nicht und lebt euer Leben GENAU SO, wie ihr es wollt und nicht wie jemand anderes es sich für euch vorstellt!

Dieser Meinung bin ich nach wie vor!!! Ich habe mich auch vor der OP schön und sexy in meinem Körper gefühlt und ich habe mich auch so zu akzeptieren gelernt. Allerdings waren da eben, wie im letzten Post schon beschrieben, die vielen Einschränkungen, die ich nun mal nicht länger akzeptieren konnte.

Ich hatte wahnsinnig Angst vor den Reaktionen die so ein Enthüllungspost aufkommen lässt, da es auf dem ersten Blick meinen Leitsätzen widerspricht, dass ich mich operieren lassen hab. Doch eure Reaktion war wundervoll! Ihr habt euch alle für mich gefreut und steht total hinter mir! Damit zeigt ihr mir zum wiederholten Male, was für eine tolle Community wir sind!

Nun bin ich ja auch weiterhin kurvig und bleibe somit auch eure ANNA CURVE – keine Sorge!

Als ich meinen Arbeitskolleginnen von meinen geliebten Crop Tops erzählt habe, die in meinem Schrank hängen wurde ich nur schief angeschaut mit den Worten: „Du bist aber mutig.“ Ich meinte darauf nur: „Wieso? Weil man dann meinen nackten Bauch sieht, oder weil mein nackter Bauch ziemlich groß ist? Mir gefällt es und ich trage was mir gefällt!“

Genau das möchte ich auch an euch weiter geben. Jeder hat das Recht eine kurze Hose zu tragen, den Bauch im Sommer zu zeigen, oder im Bikini in der Sonne zu liegen. Wieso sollten wir unsere Kurven verstecken und das vor allem bei so hohen Temperaturen?

Ich liebe das Outfit und ich könnte mir die Bilder den ganzen Tag anschauen, die Stefan von mir in diesem Look gemacht hat. Sie sind in unserem Urlaubsresort entstanden. Und ja, ich zeige schon wieder mein Bauchi…

Für einen heißen Sommertag in der Stadt oder beim Kaffee trinken ist das Outfit genau richtig! Bei einem schickeren Abendessen, wäre es mir dann doch zu nackig.

Übrigens ist die weiße Shorts für mich ein absolutes Allroundtalent, da sie jedem Look sofort einen leichten sommerlichen Touch verleiht.

SHOP THE LOOK

Shorts – ASOS CURVE (similar here)

Crop Top – Forever21+ (similar here)

Rucksack – Deja Vu (similar here)

Sandalen – ASOS CURVE (similar here)

Sonnenbrille – no name (similar here)

Xx.A.

Hinterlasse einen Kommentar